190402_Sans_Souci_RKG_Vogelperspektive.jpg
Untitled design - 2021-07-15T132712.655.png
 

RUDOLF-Kassner-gasse

Das Grundstück Nr. 13 liegt am unteren Ende der Rudolf-Kassner-Gasse – eine Sackgasse – und hat durch eine glückliche Fügung eine Süd-Hang-Lage mit Blick auf den gegenüberliegenden Hungerberg. Das macht die Liegenschaft so besonders und sozusagen zu einem Wiener Unikat.

Die separate „Villa Zwölfender“ liegt im hinteren Teil des sanft ansteigenden Gartens und ist dem scheuen Zwölfender reserviert. Hier können sich die Villen-Bewohner auf 100 Quadratmeter Wohnfläche, rund 150 Quadratmeter Terrasse und – als Highlight – einem 112 Quadratmeter großen Garten ausbreiten. Ein Swimming-Pool kann auf Käuferwunsch optional errichtet werden. Die Wohneinheiten Fuchs und Hase befinden sich im Gartengeschoß des Haupthauses. Die sanfte Hanglage des Grundstücks ermöglicht die Aufteilung der Schlafräume und der Wohnzone auf zwei separate Ebenen. Zu jeweils 135 Quadratmetern Wohnfläche kommen im Hause Fuchs 29 Quadratmeter Terrassen und insgesamt 180 Quadratmeter Gartenfläche hinzu. Das Apartment Hase wird mit insgesamt rund 160 Quadratmeter Garten und 40 Quadratmeter Terrassen/Balkonfläche ergänzt. Im Stock darüber befindet sich der Uhu, der die gesamte „Beletage“ für sich beansprucht. Highlight dieser Wohneinheit ist der beeindruckende 360-Grad-Rundum-Blickauf einer Wohnfläche von rund 160 Quadratmetern. Die insgesamt vier Balkone – jedem Zimmer sein eigener Balkon – summieren sich auf stolze 34 Quadratmeter.

Von einem wahren Höhenflug kann man in der Dachgeschoss-Wohnung, dem Adler – aufgeteilt auf zwei Ebenen – sprechen: hier zieht der König der Lüfte auf 215 Quadratmetern seine Runden und hat einen exklusiven Zugang zu einer privaten, 95 Quadratmeter großen Dachterrasse sowie zu mehreren, in Summe 85 Quadratmeter großen Balkon- und Terrassenflächen. Auf der unteren von zwei Wohnebenen liegen die Schlafräume mit ihren ergänzenden Balkonen und drei Badezimmern. In der Ebene darüber ist der Wohn- und Essbereich mit vier sich in alle vier Himmelsrichtungen öffnenden Terrassen. Der Pool auf der Dachterrasse gibt seinen Bewohnern zudem das Gefühl, den Wolken näher zu sein.

 

Wohnungen

 

Umgebung

In unmittelbarer Nähe der Rudolf-Kassner-Gasse, an der Himmelstrasse ist man beim Restaurant „Oktogon“ quasi im „Himmel“ angekommen. Hier laden Waldspaziergänge oder das Naturdenkmal „Lebensbaumkreis“ zu einem Picknick mit Fernblick
zum Verweilen ein.

Ist der Hunger groß oder auch die Liebe zum Wein, lohnt sich ein Besuch beim renommierten Heurigen „Feuerwehr Wagner“ in nur zwei Gehminuten Entfernung. Im Sommer empfiehlt sich außerdem ein Besuch im Krapfenwaldlbad, eines der schönsten mitteleuropäischen Waldbäder mit Rundumblick über die Weinberge und die Stadt. Wem jedoch seine Privatsphäre heilig ist, kann sich wieder am Pool des Hauses 13 zurückziehen.

Entspannte Zeit mit ihren Vierbeinern
press to zoom
Wanderungen im Wienerwald
press to zoom
Ein weißer Spritzer beim Heurigen nebenan
press to zoom
1/1